Keine Lust? Keine Antrieb? Keine Power? – Unsere 5 Tipps

1. Planung ist alles:

  • Trainingsplan schreiben – vor allem zum Abhaken, das MOTIVIERT
  • um so detaillierter, ums so besser: Was mache ich, Wann, Wie lange, Wo – mit Wem?!
  • Realistisch und umsetzbar planen

2. Gewohnheiten nutzen:

  • so fällt es leichter das “Sport treiben” in den Alltag zu integrieren
  • Beispiel: Jeden morgen nehme ich mir Obst aus der Schale in der Küche – wenn meine Freundin weiß, dass ich gerade eine Phase habe, in der mir die Motivation für das Training fehlt…liegt dort ein kleiner Zettel in der Schale. Dieser erinnert mich dann an mein Ziel und hilft mir meinen Arsch zu bewegen. :-)

3. Ziele mit sich vereinbaren:

  • nicht zu viel und nicht alles auf einmal
  • realistische Ziele, die ich in “kleinen Projekten” umsetze – in Etappen bis zum großen Fernziel
  • das ist herausfordernd, motivierend uns gibt ein positives Gefühl
  • Ziele immer wieder überprüfen

4. Trainingspartner suchen:

  • sorgt für Verbindlichkeit
  • Sport mit Anderen zu treiben ist schon ein Motiv

5. im Training variieren:

  • langweiliges, monotones Training: DEMOTIVIERT
  • eine gute Kombination aus Kraftsport, Ausdauer und z.B. Ballsport oder Fun-Sportarten schaffen – Sport soll SPASS machen
  • dann stellen sich die Erfolge von ganz alleine ein!
© 2010-2015 DAS TRAININGSLAGER GBR  | IMPRESSUM