Erkältung und Sport passt das?

Personal Trainer Berlin über die Unterschiede zwischen einer Erkältung und eine Grippe:

Bei der echten Grippe handelt es sich um eine Infektion mit dem Influenza-Virus, daher wird die Grippe in Fachkreisen auch als „Influenza“ bezeichnet. Sie beginnt meist schlagartig. Typische Merkmale einer Grippe sind hohes Fiber und starke Abgeschlagenheit.

Bei einer Erkältung liegt eine Infektion mit einem bestimmten Erkältungsvirus zugrunde – dabei gibt es mehr als 200 Virenarten, die als Übeltäter in Frage kommen. Eine Erkältung beginnt meist mit einem kratzen im Hals. Die Körpertemperatur ist meist nur leicht erhöht und die Schlappheit hält sich in Grenzen. Bei einer Erkältung geht auch ein Schnupfen mit daher.

Der Freizeitsportler hat nun zwei Möglichkeiten: Nimmt er seine Sportklamotten und geht er trotz der Erkältung zum Sport oder lässt er es ruhig angehen, bleibt zu Hause bei einem heißen Tee mit Zitrone und macht es sich auf dem Sofa gemütlich.

Personal Trainer Berlin was spricht dafür :

Wir von Personal Training Berlin sind der Meinung, dass tatsächlich eine moderate Bewegung den Körper gut tut, da der Körper besser dadurch besser durchblutet wird, was vor allem für die Schleimhäute wichtig ist. Oftmals ist die Nase nach einem flotten Spaziergang in der freien Natur wieder frei. Ein leichter Schnupfen hat ist also kein Hinderungsgrund, sich sportlich zu betätigen. Man sollte aber unbedingt auf die Signale hören und auf die Symptome des Körpers. Wie von Personal Training Berlin geben aber zu bedenken, dass man nicht an seine Grenzen gehen soll, sich nicht überfordert und nicht den Kreislauf überstrapaziert.

Erkältung und Sport passt das?

Wenn man keine Halsschmerzen, Husten und normale Körpertemperatur hat, kann man auch ins Fitnessstudio gehen und ein kleines Workout absolvieren.Ist die körperliche Belastung nicht zu groß, kann man seinen Infekt auch „rausschwitzen“. Sport erhöht die Abwehrkräfte, so dass Bewegung mit Schwitzen verbunden, das Immunsystem auch stärken kann. Man muss aber darauf achten, dass die Belastung nicht zu hoch wird, weil dann die Anstrengung für den Körper dieses System überlastet. Das heißt dann im Klartext man nimmt weniger Gewichte und verlängert die Pausen zwischen den Sätzen. Bei Verbundübungen sollte man, da sie den Organismus stärker belasten, besonders vorsichtig sein.
Falls Husten und Halsschmerzen dazu kommen, wäre allerdings eine entspannte Runde an der Frischluft um den Häuserblock zu gehen dem Workout im Fitnessstudio vorzuziehen.

Grundsätzlich empfehlen wir Bewegung an frischer Luft, da ganz klar bewiesen ist, dass dies das Immunsystem stärkt und somit vor Erkältungen schützt.

Personal Trainer Berlin was spricht dagegen:

Sobald mit der Erkältung Fieber einhergeht, man sich müde und schlapp fühlt, ist Sport verboten. Das Immunsystem läuft durch das Fieber auf Hochtouren. Kommt nun noch die Anstrengung durch den Sport hinzu, muss der Körper zwei große Belastungen tolerieren und das Immunsystem kann nicht optimal gegen die Krankheitserreger vorgehen. Dadurch kann sich der Verlauf verlängern und man kann die Erkältung verschleppen. Dadurch kann es zu einem schweren Krankheitsverlauf mit schweren Folgen kommen.
In manchen Fällen kommt es zu Komplikationen wie z.B. Einer Herzmuskelentzündung. Betroffene leiden meist unter Müdigkeit, verringerter Leistungsfähigkeit sowie Luftnot. Hin und wieder tritt eine Herzmuskelentzündung jedoch auch ohne Symptome auf. Unbehandelt kann sie zu einer Herzschwäche oder Herzrhythmusstörung führen, die unter Umständen tödlich enden können. Um es nicht so weit kommen zu lassen, sollte Sport bei einer richtigeren Erkältung und Grippe unbedingt tabu sein.

Personal Trainer Berlin erklärt ab wann man wieder Sport machen darf:

Wenn es eine leichte Erkältung war, kann man mit dem sport wieder beginne, wenn die Symptome abgeklungen sind. Dabei sollte man darauf achten nicht am ersten Trainingstag wieder Vollgas zu geben, sondern die Belastung langsam von Training zu Training wieder steigern.

Ein Trainingsverbot sollte man auch noch eine Woche, nachdem das Fieber und die anderen Erkältungssymptome verschwunden sind, einhalten. Wenn man dann wieder anfangen möchte Sort zu treiben, sollte man darauf achten den Körper nicht gleich zu überfordern. Das Heißt langsam mi dem Sport wieder angefangen und nicht versuchen Höchstleistung abzurufen. Das wird nach einer richtigen Erkältung eh nicht möglich sein. Also immer langsam und die Belastung dann wieder allmählich wieder steigern. Es ist empfehlenswert, dabei immer auf seinen Körper zu hören. Bei einer zu starken und zu starken Beanspruchung des Körpers nach einer Grippe, kann dazu führen, dass Infektion zurück kehrt.

Erkältung und Sport passt das?

Wir von Personal Training Berlin meinen, dass die Außensportarten, die, die man an frischer Luft betreibt, wie Nordic Walking, Radfahren, gemütliches Joggen, bessere sind, denn damit bringt man seine Immunabwehr wieder besonders gut in Schwung. Idealerweise sollte man drei bis vier Mal in der Woche Sport treiben, dabei aber beachten, dass keine extremen Wetterbedingungen herrschen, denn sowohl große Hitze, als auch Kälte überstrapazieren das Immunsystem.

Personal Trainer Berlin

Kommentare sind geschlossen.