Beintraining beim Outdoortraining – Galerie

Beintraining

Wenn das Wetter gut ist, macht draußen trainieren viel Spass und ist neben der frischen Luft auch sehr abwechslungsreich. Hier wird gerade eine Übung für die Beine gemacht.

Outdoor workout mit Angles90- Galerie

Outdoor Workout

Outdoor workouts machen richtig spass. Man ist an der frischen Luft und kann sich genauso austoben wie im Studio.

Personal Trainer Berin informiert: Übertraining

Die Personal Trainer Berlin wollen heute über das Thema Übertraining informieren. Gerade jetzt sind viele unserer Personal Training Kunden in der Marathonvorbereitung für den Berlin-Marathon am 29.09.2019. Sie bereiten sich und Ihr Lauftraining mit uns zusammen sehr genau darauf vor: Diagnostik, Spiroergometrie, Trainingsplanung- und -überwachung.  Denn was man während einer solchen Laufvorbereitung auf keinen Fall möchte, ist ein Übertrainingssyndrom zu bekommen.

Aber was ist das?

Unter Übertraining versteht man einen Zustand des Körpers, in den es zu einem mittelfristig irreversiblen und komplexen Erschöpfungszustand kommt. Charakteristisch ist, dass trotz weitergeführtem und sogar intensivem Training, es zu einem Abfall der sportartspezifischen Leistungsfähigkeit kommt .

Dieser Zustand kann durch falsches Training, d.h. zu intensives, zu langes, zu viel Training ausgelöst werden. Aber auch Faktoren, wie Ernährungseinflüsse, emotionaler Stress, Dehydrierung oder der Biorhythmus können Auslöser darstellen.

Im Grunde kommt es zum Phänomen des Übertrainings wenn das Prinzip der optimalen Gestaltung von Belastung und Erholung  nicht beachtet bzw. nicht eingehalten wird. Es sind an dieser Stelle des Trainingsprozesses nicht die richtigen Regenerationsmethoden (z.B. REKOM) oder  Regerationsmaßnahmen (z.B. ausreichend Schlaf) getroffen worden. Aber auch zu viele Wettkämpfe oder das trainieren in zu starken Trainingsgruppen bzw. mit zu schnellen Trainingspartnern können zu Übertraining führen. Typische Anzeichen für einen erschöpfungsnahen Zustand des Körpers sind Infekt- und Verletzungsanfälligkeit, Unlust, Schlappheit, „schwere“ Beine oder chronisch erhöhter Ruhepuls. Durch die Messung verschiedener Blutparameter wie z.B. Kreatinkinase (CK-Wert), Harnstoff, Harnsäure und Cortisol können zwar diese verschiedenen Indikatoren Übertraining nachweisen, aber ein „Frühwarnsystem“ konnte bisher noch nicht entwickelt werden (Hohmann et al. 2003). Ist dieser Zustand des Übertrainings eingetreten, brauchen einige Sportler Wochen, manchmal sogar Monate um wieder an die „alte“ Leistungsfähigkeit anzuknöpfen.

Slamball und Fitnessband Workout – Galerie

Slamball und Fitnessband

Hier eine Übung mit dem Slamball und dem Fitnessband.

Workout mit der Kettlebell – Galerie

Workout

Eine Kombination aus Kniebeuge und Sprünge

Kettlebell Trainingseinheiten – Galerie

Kettlebell Training

Kettlebell Trainingseinheiten sind variationsreich. Hier eine Liegestützvariante.