Stabilisationsübung mit Sandbag – Galerie

Stabilisationsübung

Hier wird eine Stabilisationsübung mit dem Sandbag und dem Stabikissen gemacht.

Coretraining mit dem Sandbag – Galerie

Coretraining mit dem Sandbag

Hier wird eine Coreübung mit dem Sandbag gemacht .

Personal Trainer Berlin: Netzwerken

Die Personal Trainer Berlin tun es, die meisten meiner Freunde tun es, viele meiner Kollegen tun es, machmal habe ich das Gefühl ALLE tun es – mehr oder weniger. Ob privat beim Sport oder in der Stammkneipe, auf dem Weg zur Arbeit oder auf Konferenzen: Netzwerken. Netzwerken, auch unter „networken“ bekannt, meint den Aufbau und die Pflege des eigenen Kontaktnetzwerks, mit dem Ziel, dieses zu erweitern und unter Umständen auch Vorteile daraus zu gewinnen.

 

Aber was bringt mir eigentlich ein Netzwerk?

Mit vielen Menschen verbunden zu sein, gilt als Schlüssel zum Erfolg, auch im Personal Training. 

Um sich allerdings im Netzwerkdschungel nicht zu verrennen ein paar einfache Grundregeln:

  • Ziele bestimmen: Was erwarte ich von meinen Kontakten? Was will ich damit erreichen (Ziele definieren!)?
  • Klasse statt Masse: Ein Netzwerk ist nur so wertvoll wie seine Mitglieder.
  • Erst geben dann nehmen: Austauschen von Wissen steht im Vordergrund und zwar ohne eine Gegenleistung zu erwarten.
  • Am Ball bleiben: Kontakte müssen persönlich gepflegt werden, nicht nur durch Mails und Kommentare in sozialen Netzwerken.

Wer gehört in mein Netzwerk?

Ganz einfach:

  • Menschen, die ähnliche Ziele verfolgen.
  • Menschen, die schon dort sind, wo Du hinwillst.

Wie kann ich mich vorbereiten?

Arbeite an Deinen SOFT-Skills:

  • Höflichkeit
  • Diplomatie
  • Aktives Zuhören

Bereite Networking Events gezielt vor und nach:

  • Definiere DEINE Ziele
  • Übe Dich mit wenigen Worten vorzustellen, auch Dein Business
  • Adressbuch updaten (Namen, Kontaktdaten, Geburtstage)

Das Netzwerken für sich zu nutzen und die richtigen Skills aufzubauen ist Teil eines erfolgreichen PT Business. Bei weiteren Fragen oder benötigten Informationen schreibe uns einfach an!

Stefan J.  – Trainingslager 

Coretraining mit dem Fitnessband – Galerie

Coretraining mit dem Fitnessband

Fitnessbänder sind überall einsetzbar. Man kann damit eine Vielzahl von Übungen machen und kann sie überall mitnehmen.

 

Beinworkout mit Kettlebell – Galerie

Beinworkout mit Kettlebell

Raphael Jesse macht Beintraining mit den Kettlebell

Kettlebelltraining für die Beine.

Coretraining mit Fitnessband – Galerie

Coretraining mit dem Fitnessband

Raphael Jesse beim Coretraining

Coretraining ist daher wichtig für eine stabile und starke Mitte.

Sprungkraft Training mit der Box – Galerie

Sprungkraft

Sprungkraft Training mit der Box trainiert gleichzeitig dien Herz-Kreislaufsystem.

Core Training mit dem TRX – Galerie

Core Training mit dem TRX

Heute mal ein TRX Training für den Core. + Lesen Sie mehr

Fitnesstraining – Personal Training Berlin

Fitnesstraining

Personal Training Berlin möchte heute im 1. Teil ein paar Grundlegende Dinge erklären auf die man achten sollte, wenn man mit Fitnesstraining anfängt.

Heute melde ich mich im Fitnessstudio an und dann lege ich richtig los. Bei vielen beginnt dann aber das Problem – wie trainiere ich richtig? Was ist wichtig für mich? Worauf muss ich achten?
Fitnesstraining ist ein sehr umfassendes Thema . Mann kann zu viel trainieren oder zu wenig. Man kann die Belastung zu hoch ansetzen oder das Training zu lasch angehen. Wie muss ich mich ernähren? Welche Übungen sind gut für mich und welche Wiederholungszahl?
Man bekommt meist in Fitnessstudios ein kurzen Eingangscheck mit einem Trainingsplan. Das sind meist einfache Ganz – Körper – Pläne, die für den Anfang sicher ausreichen. Aber was macht man nach einigen Wochen?

Personal Training Berlin Geräte oder freie Gewichte

Als Anfänger kann man viel falsch machen. Man sollte prinzipiell darauf achten, dass man gerade zum Anfang eher auf Maschinen setzt. Die haben den Vorteil, dass man die trainierenden Muskelgruppen mit Bildern auf den Maschinen angegeben hat und die Bewegung geführt wird. Dass heisst es gibt
eine feste Bewegung. Das hat den Vorteil das man nicht viel falsch machen kann – Sitzhöhe einstellen, Gewicht wählen und Übung machen. Wichtig ist drauf zu achten, dass man eine saubere, kontrollierte und langsame Bewegungen ausführt. Je nachdem was das Ziel ist, ist die Wiederholungszahl höher oder niedriger. Wenn man das Gefühl hat, dass die angestrebte Wiederholungszahl zu leicht erreicht wird, sollte man das Gewicht um den kleinsten möglichen Wert erhöhen. Man sollte darauf achten, dass man regelmäßig neue Reize setzt. Diese kann man durch Veränderung der Gewichte, durch Veränderung der Wiederholungszahl oder durch Veränderung der Pausendauer erreichen.

Man sollte aber zum Anfang darauf achten die Gewichte nicht zu schwer zu wählen. Der Körper sollte erst an die neue Belastung gewöhnt werden um Verletzungen vorzubeugen. Erst nach und nach sollte man an seine Grenzen gehen. Eine Überbelastung kann zu muskulären Verletzungen führen wie zum Beispiel Zerrungen oder Muskelfaserrisse, es kann zu Reizungen und Entzündungen in Gelenken und Sehnen kommen. Also es zum Anfang nicht übertreiben.

Raphael Jesse macht Kreuzheben

Personal Training Berlin – freie Gewichte

Aber was mache ich, wenn man nach einer gewissen Zeit mehr möchte? Man möchte gern mit freien Gewichten arbeiten? Das hat Vorteile, aber auch einen Nachteil. Der Nachteil ist, das man selbst für die Bewegung verantwortlich ist. Es gibt keine vorgegeben Bewegung wie an den Maschinen. Das heisst man sollte in der Lage sein, den entsprechenden Muskel anzusteuern, den man trainieren möchte. Allerdings überwiegen meiner Meinung nach die Vorteile. Zum einen aktiviert man bei den meisten Übungen mehr Muskelgruppen. Dann, wie schon erwähnt, muss man selbst den Muskel ansteuern. Das heisst natürlich, dass man wissen muss welche Übungen für welche Muskelgruppen sind. Das Training wird abwechslungsreicher, da es ein Vielzahl von verschiedenen Freihantelübungen für jede Muskelgruppe gibt. Man kann Bewegungsabläufe ins Training einbauen die Komplexer sind und mehr Muskelgruppen ansteuern. Da die Hantel frei beweglich sind, kann man sie in alle Richtungen bewegen. Das hat den Vorteil, dass es für das alltägliche Leben mehr Sinn macht. Ich werde selten auf den Rücken liegen und mit meinen Beinen etwas weg drücken wie bei einer Beinpressmaschine. Meist hebe ich einen Gegenstand hoch um ihn weg zu tragen oder irgend wohin zu stellen. Allerdings darf man die Verletzungsgefahr auch nicht unterschätzen. Freies Hanteltraining heisst auch, dass ich in der Lage sein muss mit der Hantel das zu machen was richtig ist, und nicht dass die Hantel mit mir das macht was sie will. Um mit freien Gewichten richtig trainieren zu können bedarf es einige Zeit. Wir von Personal Trainer Berlin sind der Meinung, dass es zumindest zum Anfang Sinn macht sich einen Personal Trainer zu nehmen um die richtigen Techniken zu erlernen, und dann in der Lage ist die Übungen sauber auszuführen.

Euer Personal Trainer Team von

Das Trainingslager

Battle Rope Training – Galerie

Battle Rope Training

Battle rope training mit Raphael Jesse

Mit dem Battle Rope trainieren fordert deinen gesamten Körper und alle Muskelgruppen.

1 2 3 13